Zurück

Die Bauwerksabdichter

… arbeiten im Hoch- und Tiefbau. Zu ihren Aufgaben gehören das Abdecken und Isolieren von Dächern (z. B. Flachdächern), Tunnelwänden oder Brücken- und Straßenbelägen. Die Bauwerksabdichter verwenden hauptsächlich spezielle, industriell vorgefertigte Bitumenbahnen oder tragen das Bitumen direkt auf.

Die wichtigsten Leistungen auf einen Blick:

 

  • Errichtung von Flachdachkonstruktionen jeglicher Art mit unterschiedlichsten Materialien (auch Flüssigkunststoffe werden hier als Abdichtungs- und Wärmedämmmaterial für Warm-, Kalt- oder Umkehrdachkonstruktionen verwendet)
  • Thermische Sanierung und Verbesserung von Flachdachkonstruktionen sowie der Randabschlüsse
  • Herstellung genutzter Oberflächen aus Plattenbelägen und/oder Begrünungen
  • Aufbringung von Oberflächenschutz gegen Windsoge
  • Lieferung und Montage von Einbauteilen wie Lichtkuppeln, Schneefang- und Sicherheitseinrichtungen sowie das fachgerechte Einbinden von Durchdringungen für die Haustechnik, Lüftung und sonstiger Nutzein- und Aufbauten
  • Abdichtung von Ingenieurbauten (Brückenoberflächen, Fahrbahnen), Kellerabdichtungen sowie Abdichtungen von begrünten Decken und Wänden von Tiefgaragen und ähnlichen Bauteilen unter Niveau gegen Wasser und Feuchtigkeit
  • Herstellung von jeglichen Abdichtungen gegen Feuchtigkeit und Wasser bei Hochbauten
  • Druckwasserhaltende Abdichtung von Bauwerken inklusive Lieferung und Anbringung der erforderlichen Schutz- und Nutzschichten (Perimeterdämmung)