Zurück
Lehrberuf

Pflasterer/in

Die Tätigkeitsfelder auf einen Blick:

Als Pflasterer*in gestaltest du öffentliche und private Verkehrsflächen wie Fahrbahnen, Gehsteige, Terrassen und Stiegen und trägst maßgeblich dazu bei, wie die Landschaft um uns herum aussieht. Mit handwerklichem Geschick schaffst du Ergebnisse, die Jahrhunderte überdauern. Du lernst das Verlegen von Pflastersteinen und -platten sowie das Versetzen von Randeinfassungen aus Natur- und Kunststein. Neben Flächenpflasterungen erstellst du auch Stiegenanlagen und Natursteinmauern. Zu deinen Aufgaben zählen auch das Vermessen von Flächen, das Erstellen von Plänen und Skizzen sowie Materialberechnungen. Durch die richtige Materialauswahl und Art der Bauweise gestaltest du Lösungen, die nachhaltig funktionieren und viele Jahrzehnte Freude bereiten.

 

  • Boden vorbereiten; Sandschicht auftragen und Steinplatten und Pflastersteine anbringen
  • alle Arten von Pflasterungen verlegen
  • mit diversen Geräten und Maschinen hantieren und Messgeräte anwenden
  • die gelegten Pflastersteine durch Mörtel und Pflastersand fixieren
  • Verkehrsflächen, Gehsteige, Hauseinfahrten, Stiegen, Parkplätze etc. gestalten
1. Lehrjahr
Brutto
6,42 / Stunde
2. Lehrjahr
Brutto
9,63 / Stunde
3. Lehrjahr vom Lohn der Kategorie I
Brutto
12,84 / Stunde

Die Rahmenkollektivverträge und Lohnbeilagen finden Sie hier.
Alle Angaben ohne Gewähr.